Presse | Kontakt | Links | Impressum

 

     

 

 

  Startseite
  Über uns
  Aktuelles
  Kernthemen
  Fachgewerkschaften
  Veranstaltungen
 
    Service
    Foto-Galerie
    Download-Center
    Forum
     
  ---------------------------------
 
   
 
 

Wer ist die Deutsche Beamtenbund Jugend Hessen: Hier gibt´s alle Infos Zu viel Text? Audio-Podcast öffnen Warum in eine Gewerkschaft eintreten? Hier gibt´s Antworten Broschüre Veranstaltungsprogramm 2011: Hier kostenfrei bestellen  Spezielle Rabatt-aktionen für dbb-Mitglieder: Hier geht´s zum Einkaufsportal

 
     
 


Unsere Webseite hat sich im Fitnessstudio angemeldet
und will sich neue Klamotten kaufen... :)

Technisch ausgedrückt: Wir nutzen die Sommerpause und stellen unsere Webseite auf ein modernes CMS-System um. Außerdem verpassen wir ihr gleichzeitig ein Facelift. Mitte Juli erfolgt der Upload. Bis zu diesem Zeitpunkt wird der Internetauftritt nicht mehr aktualisiert. Aktuelle gewerkschaftliche Infos gibt´s natürlich weiterhin unter www.dbbhessen.de         
 

 
     
 

 
     
Tarifabschluss in Hessen erfolgt! Preißner: "Abschluss jetzt zeitnah und inhaltsgleich auf die Beamten übertragen!"
 
 
 

In der Nacht vom 4. auf den 5. April erfolgte der Durchbruch bei den Tarifverhandlungen in Hessen. Als Unterhändler der Landesjugendleitung war der Diplom-Finanzwirt Stefan Schmidt vor Ort im hessischen Innenministerium. Die Eckdaten der Einigung mit einer Laufzeit bis zum 31.12.2012 sind:

  • 1,5 % Entgelterhöhung ab 1.4. 2011

  • 2,6 % Entgelterhöhung ab 1.3.2012

  • Einmalzahlung für Beschäftigte 360 € - für Auszubildende 120 €

  • Abschlussprämie für Auszubildende (abhängig der Abschlussnote!)

  • Übernahmegarantie für Auszubildende, mit Abschlussnote gut und sehr gut

Mehr Infos zum Abschluss mit dem Land Hessen gibt´s hier.

 
     
 

 
     
Tarifabschluss mit der TdL steht - Hessen ist außen vor!
Preißner: "Gleicher Abschluss plus Übernahmegarantie!"
 
 
 

In den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Länder (außer Hessen und Berlin) wurde am Abend des 10. März 2011 in Potsdam eine Einigung mit den Arbeitgebern erzielt. Die dbbj hessen erwartet für die hessischen Landesbeschäftigten mindestens den gleichen Abschluss und darüber hinaus die dringend benötigte Übernahmegarantie. In Hessen findet die 3. Verhandlungsrunde am 4. April in Wiesbaden statt. Die Landesjugendleitung entsendet den Diplom-Finanzwirt Stefan Schmidt als Unterhändler in die Verhandlungen. Mehr Infos und die Kernpunkte vom Abschluss mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL)  gibt´s hier.

 
     
 

 
     
Hessische Landesbeschäftigte protestieren in Wiesbaden
Preißner: "Zukunft des öffentlichen Dienstes nicht totsparen!"
 
 
 

Beschäftigte des Landes Hessen haben am 28. Februar in der Landeshauptstadt Wiesbaden protestiert. Sie reagierten damit auf die fortdauernde Weigerung der Arbeitgeberseite, in den Tarifverhandlungen ein angemessenes Angebot vorzulegen. Der Vorsitzende der dbbj hessen, Florian Preißner, kritisierte, dass die Arbeitgeberseite leichtfertig mit der Zukunft eines handlungsfähigen Öffentlichen Dienstes spielen würde. Es sei höchste Zeit die Auszubildenden unbefristet zu übernehmen und die Entgelte entsprechend der Forderung des dbb zu erhöhen. An der gemeinsamen Kundgebung des dbb beamtenbund und tarifunion und ver.di auf dem Dern´schen Gelände nahmen rund 700 Demonstranten teil. Mehr Infos gibt´s hier.

 
     
 

 
     
Tarifverhandlungen in Hessen gestartet: Landesregierung ohne Angebot! Preißner: "Unsere Forderung ist ausgewogen und gerecht!"
 
 
 

Beim Start der Tarifverhandlungen für die hessischen Landesbeschäftigten am 11. Februar 2011 in Wiesbaden hat die hessische Landesregierung kein Angebot unterbreitet. Die dbb tarifunion fordert eine Erhöhung der Entgelte um 50 Euro als Sockelbetrag und zusätzlich 3 Prozent on top bei einer Laufzeit von 14 Monaten und die Übernahme aller Auszubildenden sowie eine zeit- und inhaltsgleiche Übertragung der Entgelterhöhungen auf den Beamtenbereich.. Mehr Infos gibt´s hier.

 
     
 

 
     
Ist Deine Idee 50.000 € wert? Mitmachen und gewinnen!
 
 
 

Tag für Tag und rund um die Uhr sorgt Deutschlands öffentlicher Dienst dafür, dass unser Gemeinwesen funktioniert. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, muss der öffentliche Dienst fit sein für die Herausforderungen von morgen. Er muss mit seinen Aufgaben wachsen – modern, innovativ und kreativ. Mit seinem Innovationspreis will der dbb beamtenbund und tarifunion Innovationen initiieren, fördern und der breiten Öffentlichkeit als Vorbild bekannt machen. Alle Infos zu dem mit 50.000 € dotierten Preis und zu Deiner Bewerbung gibt´s hier.

 
     
 

 
     
Blick hinter die Kulissen des Öffentlichen Dienstes kommt an!
 
 
 

Bei einer Reihe von bundesweiten Straßenaktionen vom 24. - 28. Januar konnten Bürgerinnen und Bürgern die verschiedenen Berufsgruppen des öffentlichen Dienstes näher kennen lernen, Situationen aus dem jeweiligen Berufsalltag erleben und Hintergrundinformationen zu den spezifischen Arbeitsbedingungen erfahren. Damit machen die Beschäftigten im Vorfeld der Tarifverhandlungen mit den Ländern auf ihre Leistungen am Arbeitsplatz, aber auch auf besondere Belastungen, aufmerksam und werben um Unterstützung. Die insgesamt sechs „Einsatztage“ standen unter dem Motto: Wir machen das. Wer sonst? Mehr Infos gibt´s hier.

 
     
 

 
     
Bildungsreisen, Seminare, Schulungen: Programm 2011 online
 
 
 

Das neue Veranstaltungsprogramm ist ab sofort online verfügbar. Auch im Jahr 2011 haben wir für Euch wieder einiges zu bieten: Begleitet unseren Jugendbildungsreferenten zu Medienseminaren nach München oder Hamburg, werft einen Blick hinter die Kulissen der Politik in Berlin oder Brüssel, reist mit uns nach Barcelona oder diskutiert mit Botschaftsangehörigen, Referenten und Zeitzeugen vor Ort in Pristina, Skopje und Tirana über die Zeit während und nach dem Bürgerkrieg. Neben Schulungen (u.a. JAV-Grundschulung, Presse-& Öffentlichkeitsarbeit) bieten wir auch wieder Tagesausflüge an und informieren über unsere Aktionen. Zum Programm 2011 geht´s hier.

 
     
Rückblick, Ausblick und Beschlüsse: LJA tagt in Frankfurt/M.
 
 
 

 Am 21. Oktober 2010 fand der diesjährige Landesjugendausschuss der dbbj hessen in der Geschäftsstelle in Frankfurt am Main statt. Die Landesjugendleitung lieferte einen Rückblick über die Aktionen und Veranstaltungen des letzten Berichtszeitraums und warf einen Ausblick auf die Planung des kommenden Jahres. Mehr Infos zum LJA 2010  gibt´s hier.

 
     
 

 
     
Einblicke in die Region des Westbalkans: Reisebericht über das Europaseminar Sarajevo/Mostar/Dubrovnic
 
 
 

Unter dem Titel Europas Brückenschlag in die neue Mitte veranstaltete die dbbj hessen erstmalig im September 2010 ein Seminar in der Region Sarajevo, Mostar und Dubrovnik. Neun Tage lang hatten alle Teilnehmenden die einmalige Gelegenheit, sich ein ganz eigenes Bild der Lebenssituation in Ländern des ehemaligen Jugoslawiens zu machen. „Gerade solche Seminare und Begegnungen vor Ort sind ein elementarer Baustein zur Förderung der europäischen Integration“. so Tilman Wiebe, Jugendbildungsreferent der dbbj hessen. Eindrucksvolle Erkundungen und Fachgespräche mit Referenten und Mitarbeitern unterschiedlicher Institutionen und Einrichtungen werden allen sicher lebendig in Erinnerung blieben. Ihre ganz persönlichen Eindrücke hat die Teilnehmerin Jessica Sänger in einem Reisebericht verfasst. Zum Reisebericht geht´s hier.

 
 

 

 
 

 
     
Outgoing Ukraine - Delegation zu Gast in Sevastopol (Krim)
Preißner: "Europäischer Gedanke wächst in den Köpfen der Jugend"
 
 
 

Im Rahmen einer durch die Bundesrepublik Deutschland geförderten Maßnahme besuchte eine fünfköpfige Delegation der dbbj hessen in der Zeit vom 09. - 12. September 2010 die ukrainische Hafenstadt Sevastopol (Krim). Im Vordergrund des Besuchs standen Gespräche mit Vertretern der Organisation Junger Beamter der Ukraine, eine vom ukrainischen Fernsehen begleitete Diskussion im Stadtparlament sowie der Aufbau jugend-politischer Kontakte in das durch Korruption und Niedriglöhne gezeichnete Land.  Mehr Infos zur Outgoing-Maßnahme gibt´s hier.

 
 

 

 
 

 
     
Zusammenarbeit ausgebaut: ARGE Süd tagt in Frankfurt am Main
 
 
 

In der Zeit vom 13. - 14. August 2010 hat die Arbeitsgemeinschaft Süd (ARGE Süd) in Frankfurt am Main getagt. Die Gastgeber aus Hessen konnten zu der einmal jährlich stattfindenden Sitzung  Vertreter der Landesjugendleitungen aus Bayern, Baden-Württemberg, dem Saarland, Sachsen, Thüringen und der BDZ Jugend begrüßen. Ziel der Tagung war ein Austausch über die Arbeitsschwerpunkte in den einzelnen Verbänden und ein Abgleich möglicher  Synergieeffekte. Den ganzen Artikel gibt´s hier.

 
     
 

 
     
Sommer, Sonne, gute Laune: Sommerfest lädt zum Entspannen ein
 
 
 

Am Abend des 13. August 2010 fand das Sommerfest der dbbj hessen im Innenhof der Geschäftsstelle statt. Die Landesjugendleitung bedankt sich auf diese Weise bei den jungen Kolleginnen und Kollegen, die sich in den Fachgewerkschaften des dbb ehrenamtlich um Aktionen und Veranstaltungen kümmern und darum bemüht sind, die Arbeit im Öffentlichen Dienst zu verbessern. Den ganzen Artikel gibt´s hier.

 
 

 

 
 

 
     
Protestaktion zum Sparpaket: Versprochen – gebrochen?
 
 
 

Der dbb hat eine Protestkampagne gegen das Sparpaket der Bundesregierung gestartet. Unter dem Motto Versprochen – gebrochen? bezieht der gewerkschaftliche Dachverband Position und macht klar, dass vor allem die Rücknahme der Weihnachtsgeldzusage seitens der Bundesregierung von den Beschäftigten im öffentlichen Dienst zu Recht als glatter Vertrauensbruch empfunden wird. Sagen Sie Ihren Abgeordneten die Meinung zum Sparpaket der Bundesregierung mit einer passenden E-Card. Zur Auswahl der passenden E-Card und den Mail-Adressen der Abgeordneten geht´s hier. Den ganzen Artikel auf der Webseite des dbb gibt´s hier.

 
 

 

 
 

 
     
Unsoziales Sparpaket verhindern
Preißner: "Diskussion in die Verwaltungen tragen!"
 
 
 

Die dbbj hessen hält das sogenannte Sparkonzept der Bundesregierung für ein Dokument der sozialen Schieflage und für eine direkte Bedrohung der demographischen Entwicklung in Deutschland. Gut- und Besserverdienende werden geschont - Familien, Arbeitslose und der Öffentliche Dienstes zur Kasse gebeten. In der Energie- und Bahnpolitik werden die falschen Akzente gesetzt. Die dbbj hessen ruft deshalb alle Funktionsträger in den Jugendverbänden dazu auf, die Diskussion über die soziale Schieflage der Sparpläne in die Verwaltungen zu tragen. Den ganzen Artikel gibt´s hier.

 
 

 

 
 

 
     
Schwarz-rot-goldene Fan-Zone auf dem Hessentag
 
 
 

Die dbbj hessen hat den Hessentagsstand des Erwachsenenverbands am 03. Juni kurzerhand mit einer eigenen Fan-Zone ausgestattet. Passend zur anstehenden Fußball WM in Südafrika konnten Hessentagsbesucher hier ihr Geschick und Können bei einem Match am Tisch-Kicker beweisen. Für die glücklichen Gewinner gab´s eine Fan-Schminke "Deutschland". Mehr Infos und Bilder vom Stand findet Ihr hier.

 
 

 

 
 

 
     
Tagesauflüge: Ihr sagt wann und wohin  - wir planen für Euch
 
 
 

Wir organisieren für Euch Tagesauflüge - egal ob Kurs, Klasse oder Anwärtergruppe - Ihr bestimmt Ort und Zeit - den Rest machen wir. Und das Beste: bei der Organisation durch uns entstehen Euch keine Kosten und fast alle Exkursionen entsprechen den Richtlinien zur Beantragung von Dienstbefreiung. Eine Übersicht der Tagesausflüge findet Ihr hier.

 
 

 

 
 

 
     
Im Gespräch: politisch-gewerkschaftlicher Dialog mit der JU Hessen
 
 
 

Am Abend des 25.03.2010 trafen sich Vorstandsmitglieder der dbbj hessen mit Vertretern der JU Hessen zum politisch-gewerkschaftlichen Dialog im Wiesbadener Ratskeller. Während des dreistündigen Gesprächs tauschten sich die Teilnehmer in lockerer Atmosphäre u.a. zu den Themen Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Generationengerechtigkeit und Sicherheit aus. Den ganzen Artikel gibt´s hier.

 
 

 

 
 

 
     
Aktion in Frankfurt - Sprung in den eiskalten Main
Preißner: "Dieser Staat geht baden!"
 
 
 

Junge Beschäftigte und Auszubildende aus dem Kommunal- und Bundesdienst in Hessen sind am 06. Februar 2010 dem Aufruf von dbbj hessen und dbb tarifunion gefolgt und haben vor dem Hintergrund der laufenden Tarifverhandlungen für den Öffentlichen Dienst in Bund und Kommunen am Sachsenhäuser Mainufer in Frankfurt am Main ihrer Forderung nach mehr Gehalt und einer besseren Nachwuchspolitik Nachdruck verliehen. Unter dem Motto „Dieser Staat geht baden“ sprangen 10 Beschäftigte – Feuerwehrfrau, Kindergärtnerin, Krankenschwester, Polizist, Zöllner, Lehrer, Müllmann, Busfahrer, Straßenwärter und Arzt – in den eiskalten Main. Den ganzen Artikel und Bilder gibt´s hier.

 
 

 

 
 

 
     
Interessante Frage: Was wäre ohne uns?
 
 
 

Besteht der Öffentliche Dienst nur aus faulen, schläfrigen Beamten? Alles nur überbezahlte Bürohocker mit unnützen Aufgaben? Machen Sie sich Ihr eigens Bild darüber was die Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes für die Gesellschaft leisten. Und welche Folgen Einsparungen am Öffentlichen Dienst für alle Menschen in unserem Land bedeuten. Zur Kampagnenseite geht´s hier.

 
 

 

 
  Positionen  
 
 
 

Arbeitsbedingungen+ Attraktivität

Beamtenstatus

Berufspolitik

Bezahlung

Bildung

Ehrenamt

Europäische Jugendpolitik

Ganztagsschule

Generationengerechtigkeit

Gewerkschaft

Gegen Rassismus!

Image

Jugendarbeitslosigkeit

Jugendkriminalität und
Drogen

Jugendpolitik

Jugendschutz

Karriere

Kinder- und Jugendhilfe

Neue Technologien

Öffentlicher Dienst

Tarifpolitik

Umwelt

 
  :: Schlagzeilen  
   
     
  :: Bildungsreisen  
   
 

alle Bildungsreisen...

 
     
  :: Schulungen  
   
 

alle Schulungen...

 
     
  :: Gewinnspiel  
   
 

zum Gewinnspiel...